SK Lehrte  


Vollversammlung erstmalig in einer Sporthalle


  Tobias Brockmeyer   Wed, 14 Jul 2021 17:01:17

Artikelbild

Nicht nur in einer Sporthalle, sondern auch im Monat Juli fand die Vollversammlung des Schachklubs Lehrte wohl noch nie statt. In diesem Jahr ist bekanntlich alles etwas anders: Mit deutlich gehobener Stimme moderierte Jan durch die Versammlung am 5. Juli 2021, damit auch die weit entfernt in den hinteren Reihen sitzenden Zuhörer noch etwas verstehen konnten. Alle Stühle standen in einem Abstand von ungefähr zwei Metern auseinander, am Eingang wurden wir alle erinnert, doch bitte bis zum Erreichen unseres Sitzplatzes die Maske aufzusetzen. Und auch, dass die Versammlung an einem Montagabend stattfand, war gewöhnungsbedürftig.

Trotz all dem stand vielen die Freude ins Gesicht geschrieben, sich endlich wieder live und in Farbe zu sehen. Vermutlich wird dieser Satz auch in den nächsten Artikeln noch das ein oder andere Mal auftauchen. Kurz vor Beginn der eigentlichen Besprechung stand Christian für die Beantwortung von Fragen rund um sein FSJ zur Verfügung und berichtete von seinen Erfahrungen aus Simultanveranstaltungen, Einzel- und Gruppentrainings, Turnierbegleitungen, Schach-AGs an Schulen und vielem mehr. Wir freuen uns, dass es Christian bei uns so gut gefallen hat und insbesondere darüber, dass er bereits versichert hat, auch nach Ablauf des Jahres noch unsere U20-Mannschaften bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft im Dezember 2021 zu begleiten.

Die Berichte aus der Vorstandsarbeit waren trotz sehr herausfordernder Situation positiv: Sowohl in Hinblick auf die Mitgliederzahlen als auch in finanzieller Hinsicht sind wir bisher gut durch die Krise gekommen. So überrascht es auch wenig, dass es im Vorstand keine personellen Änderungen gibt. Eine teure technische Neuanschaffung, nämlich ein Satz Livebretter, wird sich in den kommenden Monaten sicher häufig auf unserer Homepage bemerkbar machen. Wir danken der Neue-Presse-Sportstiftung dafür, dass sie uns bei der Anschaffung des Live-Materials großzügig unterstützt hat und freuen uns auf spannende Live-Übertragungen unserer Spiele.

Intensive Trainingsangebote haben während des Lockdowns allen interessierten Schachspielern die Möglichkeit geboten, am Ball zu bleiben und hoffentlich mit überraschender Spielstärke die ersten Partien in unseren Mannschaften zu gewinnen. Alles in allem haben wir unser Angebot durch die Online-Formate verdichten können und freuen uns, damit auch Mitglieder, die in den verschiedensten europäischen Ländern verteilt leben, erreichen zu können. Teile dieses Angebots werden daher auch die Pandemie überdauern (auch wenn das natürlich nicht heißt, dass wir dafür auf Präsenz-Angebote verzichten möchten).

Siegerehrungen für Vereinsturnier konnte es diesmal leider nicht geben (es fehlte mangels Turnier schließlich ein Sieger). Dafür konnte Jörg Tenninger im Namen des NSV ein paar Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vornehmen und auf diese Weise den Dank des NSV für die langjährige Treue zum Schachsport zum Ausdruck bringen.

Wie immer wird das Protokoll in einer der nächsten Ausgaben des Pattblatts im Verein veröffentlicht. Dafür, dass die Versammlung auf diese Weise stattfinden konnte, möchten wir uns sehr herzlich beim Lehrter Sportverein bedanken, der so freundlich war, die Jahn-Turnhalle an diesem Abend für uns freizuhalten.