SK Lehrte  


Saison 2021/22 ist eröffnet


  Tobias Brockmeyer   Sun, 10 Oct 2021 17:49:48

Artikelbild

Es war wohl noch nie so lange her, dass wir den letzten Spieltag mit den Erwachsenenmannschaften hatten. Nach über einem Jahr konnten wir uns endlich wieder an den Brettern einfinden und wie ich behaupten würde ziemlich erfolgreich in die neue Saison starten.

Theoretisch hatten wir heute fünf Heimspiele, allerdings haben wir das Duell unser achten und neunten Mannschaft auf den 17. Oktober verlegt. Fangen wir also in der Oberliga an. Dort haben wir heute den Delmenhorster SK empfangen. Arndt und Philip, die an den hinteren beiden Brettern spielten, um den Ausfall von Marine und Gunnar zu kompensieren, punkteten beide und waren damit nicht die einzigen Ersatzspieler, die heute das Rennen gemacht haben. In diesem Fall hat es leider nicht ausgereicht: Günther verpasste einen Gewinn und remisierte damit, während Heinrich und Christian unterlagen. Thore hatte zunächst einen Bauern mit vielversprechender Stellung mehr, ließ die Stellung dann aber entgleisen und musste schließlich aufgeben. Bei einem Zwischenstand von 2½:3½ waren wir dennoch optimistisch, denn Nicos Endspiel sah sehr ausgeglichen aus, während Friedmar seinen Gegner mit einem gesunden Mehrbauern kneten konnte. Leider wurde aus diesem Sieg nichts und wir verloren die Partie sogar noch, sodass am Ende nur ein 3:5 auf dem Blatt stand. Die ersten Mannschaftspunkte müssen somit am 24. Oktober bei der zweiten Runde der Oberliga geholt werden.

Freudenfest dafür in der Verbandsliga: Hier gewannen SKL2 und 3 solide mit 5½:2½ bzw. 5:3 (wobei der Sieg der dritten Mannschaft doch eher glücklich als solide war). Die Berenbosteler traten nämlich zur zu siebt an. Marvin hatte keine Probleme, sich gegen seinen Gegner durchzusetzen und zum 2:0 auszubauen. Dafür kam Florian nicht gut aus der Eröffnung und schleppte einige Züge lang eine Minusqualität mit sich herum, die ihm schlussendlich das Genick brach. Jonathan und Christian konnten gegen Englisch leider nicht über das Klischee-Remis hinauskommen, sodass wir nun mit 3:2 führten. Nils stand zwar aussichtsreich, jedoch stand Jakob auf Verlust und meine Stellung war ebenfalls schwierig. Gewonnen haben wir schlussendlich nur, weil Jakobs Gegner sehr billig das Endspiel einstellte, worauf der Gegner von Nils entnervt remis bot und unseren Sieg besiegelte. Auch mein Remis ist wohl eher ein Gnadenremis, denn die Endstellung war trotz Eröffnungsvorteil und zwischenzeitlichen Gewinnchancen wohl verloren.

Für die zweite Mannschaft gewannen Jonas Dornieden, Christopher und Marc. Verlierer gab es keine, dafür fünf Unentschieden von unserem Neuzugang Elmar sowie von Michael, Jonas Walther, Stefan und Anton.

Verlierer gab es dafür bei der vierten und siebten Mannschaft. Leider sogar so viele, dass beide Mannschaften verloren: Denkbar knapp verlor die vierte Mannschaft ihr Bezirksliga-Debüt gegen Eilenriede 2. Hier konnten Thomas Otto und Wolfgang zwar gewinnen, aber zusammen mit den remis von Lukas-Oliver, Thomas Heise und Henno fehlte uns am Ende ein halber Brettpunkt. Das zeigt, dass wir dann eben beim nächsten Mal durchstarten müssen. Für die siebte Mannschaft gewannen Fenja und Lea-Marie. Am Spitzenbrett remisierte Justus.

Für den Schluss haben wir uns nun noch das 4:4 der sechsten Mannschaft und den Sieg der fünften Mannschaft aufgehoben, da man natürlich mit etwas Positivem den Artikel beenden muss. Die fünfte Mannschaft hatte ebenso wie SKL 1, 3 und 7 ein Heimspiel, allerdings wäre uns aufgrund von Abständen und Corona der Platz im Vereinsheim ausgegangen, wenn wir nicht in den Räumlichkeiten des LSV hätten spielen können. Bevor es um die Ergebnisse geht, möchte ich mich daher erstmal sehr herzlich beim LSV dafür bedanken, dass er uns den Raum kostenlos und unkompliziert zur Verfügung gestellt hat. Und Glück hat es ja auch noch gebracht, dort zu spielen, denn Jan konnte ebenso wie Janis, Jessica und Philipp gewinnen. Um das Sahnehäubchen in Form von zwei remis kümmerten sich Petra und Karl, die damit den 5:3-Sieg sicherten.

Ebenfalls in der Kreisliga (jedoch in der anderen Staffel) gab es dann noch das bereits angekündigte Remis der sechsten Mannschaft. Die Siege von Finja, Jörg und Mathis sicherten uns hier zumindest den einen Mannschaftspunkt -- in Kombination mit Punkteteilungen von Ralf und Vincent.

Alles in allem lief es am ersten Spieltag ordentlich. Immerhin die Hälfte der Mannschaftspunkte konnten wir mitnehmen und insbesondere für SKL2 und SKL3, die versprochen haben, sich in dieser Saison darum zu prügeln, wer von ihnen in die Landesliga aufsteigt, war das ein wichtiger Auftakt!