SKL-Logo
LEM 2018: Tolle Ergebnisse und Einzelleistungen
Tobias Brockmeyer Wed, 10 Jan 2018 21:34:52

Verden. Völkerwanderungsartige Bewegungen zwischen der Jugendherberge und dem Hotel Niedersachsenhof. Rekordumsätze für die Baguetterie zwischen beiden. Überall Gespräche über so ein Brettspiel.

Richtig, die Landesmeisterschaft 2018 wurde ausgespielt. Und zwar wieder in den schönen Räumlichkeiten des bereits erwähnten Hotels Niedersachsenhof. 272 Teilnehmer füllten den Turniersaal gut und in drei Opens und natürlich dem Meisterturnier wurden sieben Runden ausgefochten, begonnen am Donnerstag.

Vor dem Wochenende, nach vier gespielten Partien, kamen die aussichtsreichsten Zwischenstände von Marvin Kieselbach und Lukas-Oliver Busse (je 3 Punkte im C-Open), Björn Rohde (3½ Punkte im B-Open), Helmut Schau und Christian Hartogh (je 3 Punkte im A-Open) und Lara Schulze (3 Punkte). Allerdings folgten noch drei entscheidende Wochenendpartien.

Der Landessportbund verlieh während des Turniers drei Auszeichnungen für hervorragendes Engagement. Unter den Ausgezeichneten waren auch zwei Lehrter, nämlich Jörg Tenninger und Jan Salzmann, die für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz die Silberne Ehrennadel entgegennehmen durften.
Beim Turniergeschehen begleitet wurden wir von Marine durch konstruktive Partieanalysen und von der bereits genannten Baguetterie durch sehr gutes Mittagessen unterstützt (zumindest spreche ich beim zweiten Punkt für einen Großteil der insgesamt dreiundzwanzig mitspielenden Lehrter). Der in der Jugendherberge übernachtende Teil erlebte ein paar unterhaltsame Abende.

Nun aber zurück zum Turnier: Einige der Lehrter Ergebnisse, die eigentlich alle sehr gut waren, sollen hier besonders hervorgehoben werden: Allen voran wurde die neue Landesmeisterin Lara Schulze (die damit sowohl ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigte als auch zusätzlich Schnellschachmeisterin wurde) am Sonntag nach der letzten Runde in einem Schnellschachfinale unter den Siegerinnen der vier Turniere ausgespielt. Bei diesem Turnier setzte sie sich gegen Sophia Brunner, Luise Diederichs und Jule Wolterink durch. Außerdem sehr erfolgreich war Björn Rohde (3. Platz im B-Open), Lukas-Oliver Busse (4. Platz im C-Open und fast 300 Wertungspunkte), Marvin Kieselbach (9. Platz im C-Open) sowie Luise Diederichs, Jessica Flauß, Thore Meiwes und Johannes Schieble. Thore erspielte eine Leistung von 1960 und machte – ebenso wie Johannes ein DWZ-Plus von über 100 – ein guter Indikator für eine bärenstarke Leistung!

Das enttäuschendste Ereignis, das mir zu Ohren gekommen ist, ist eine Partie, in der ein Lehrter (ich möchte hier keinen Namen nennen) in einer Gewinnstellung mitten auf dem Brett in ein einzügiges Hilfsmatt gelaufen ist. Aber wenn das das Schlimmste war, dann muss das Turnier wirklich gut gelaufen sein…

Foto: Das Finale um den Titel 'Landesmeisterin'











IMPRESSUM         ORDNUNG         SATZUNG         KONTAKT         ADMINISTRATOR

Webdesign von Tobias Brockmeyer