SK Lehrte  


Überragend: Dritte nun im Aufstiegskampf


  Tobias Brockmeyer   Sun, 03 Feb 2019 23:30:52

Artikelbild

Der Titel ist vielleicht etwas reißerisch gewählt, aber nach dem heutigen 6. Spieltag hat sich die Situation in der Verbandsliga komplett umgekrempelt. Unsere zweite Mannschaft hat heute mit einer auch durch einige Ausfälle bedingten 3:5-Niederlage gegen den HSK Lister Turm 3 alle Aufstiegschancen begraben, dafür hat die Dritte die Schachtiger Langenhagen mit 4½:3½ besiegen können.

Die Zweite musste ihre Spieler Stefan und Gia Luat, die bisher zuverlässig Punkte erzielt haben und jeweils ungeschlagen sind, an die erste Mannschaft abgeben. Die dadurch geschwächte Mannschaft konnte trotz einiger sehr erfolgreicher Leistungen keine Punkte aus dem Kampf mitnehmen. Ausgerechnet heute gab es für Nico die erste Saisonniederlage, davor hatte er einen bemerkenswerten Score von 3½ aus 4 am ersten Brett! Marc und Cord remisierten. Auch Christopher hat einen richtigen Lauf! Mit dem vierten Sieg in Folge holte er den dritten Mannschaftspunkt, aber leider reichte das nicht.

Zu Gast bei den Schachtigern Langenhagen ließ unsere Dritte nichts liegen und dank der Siege von Jan und Jonas konnten wir ein verdientes 4½:3½ mit nach Hause nehmen. An den ersten Brettern spielten Gia Bao, Thore, Tobias und Philip Remis. Außerdem remisierte Petra, die nun das zweite mal ausgeholfen hat, am achten Brett. Und ehe man's sich versieht, hat man auch schon die Zweite überholt! Die ist jetzt nämlich auf dem vierten Platz direkt hinter der Dritten. Da auch Tabellenführer Laatzen heute verloren hat, beträgt der Rückstand der Dritten nun nur noch 2 Mannschaftspunkte. Und gegen beide Mannschaften, die vorn liegen, darf sie auch noch spielen, sodass sie rein theoretisch aus eigener Kraft aufsteigen könnte. Ob das jetzt realistisch ist, darf der Leser selbst entscheiden. Ich beantworte die Frage natürlich mit einem entschiedenen 'Ja'.

Die erste Mannschaft hat es auch ohne Christian und Friedmar geschaffz, Ricklingen mit 5:3 zu schlagen und weiterhin mit voller Punktzahl an der Tabellenspitze der Landesliga zu bleiben. Eine bei der ersten Mannschaft sehr bewährte Gewinnstrategie ist es, einfach an einem oder zwei Brettern zu gewinnen und an allen anderen Brettern Remis zu spielen - anders als bei anderen Mannschaften, die deutlich mehr Partien entscheiden. Das hat auch heute wieder geklappt. Die Gewinner waren Marine und Stefan. Für die Remis waren heute Heinrich, Steffi, Günther, Gunnar, Michael und Gia Luat zuständig. Verfolger Hildesheim hat gegen Berenbostel verloren, sodass nach wie vor Unentschieden gegen die direkten Verfolger zum Aufstieg reichen.

Die Erfolge hören gar nicht auf! Ein ausgesprochenes 'Wow!' an unsere beiden Kreisligamannschaften! Die vierte Mannschaft hat Hannover 96 2 mit 6½:1½ umgehauen. Entsprechend gab es auf unserer Seite gleich sechs Sieger! Das ist echt Wahnsinn! Es gewannen Jonathan, Robert, Justus, Felix, Werner und Jan. Jörg remisierte. Spitzenbrett Jonathan konnte damit seinen dritten Saisonsieg erzielen und bleibt ungeschlagen. Eine richtig stolze Leistung am ersten Brett! Verfolger Bemerode hat ein Mannschaftsremis gegen Uetze abgegeben, was heißt, dass uns im direkten Duell ein Unentschieden für den ersten Platz reichen könnte. Sogar die vom Abstieg bedrohte fünfte Mannschaft hat wieder gewonnen, gleich zum zweiten mal in Folge! Die Schachtiger waren heute gleich doppelt fällig. Unsere fünfte Mannschaft schickte sie nach einem 4½:3½-Sieg punktlos nach Hause. Udo, Konrad, Janis und Jannik gewannen. Außerdem spielte Neu-Lehrter Marcel Remis. Die entscheidenden Spiele gegen die beiden Letztplatzierten folgen noch, das heißt, man kann sich noch nicht auf irgendetwas ausruhen, aber die Ausgangssituation für das Ziel Klassenerhalt ist gut!

Auch die Sechste gewinnt nun Spiele. Gleich zum zweiten mal hat es geklappt, diesmal gegen Isernhagen 4. Kampflos gewann Jens, ansonsten gewannen Iwan, Sabine, Dennis und Quentin. Und schon stehen wir wieder im Mittelfeld der Tabelle! Die Siebte ist ganz knapp am ersten Saisonerfolg vorbeigeschlittert. Bei einem Stand von 3½:3½ kippte leider noch die letzte Partie zu unseren Ungunsten. 3½:4½ ist der etwas unglückliche Endstand gegen Lister Turm 6. Lukas-Oliver und Vincent gewannen. Bei Lukas ist seit Jahresbeginn ebenfalls ein kleiner Lauf entstanden. Er kann sich als würdiges Brett 1 bestätigen. Bastian, Fenja und Mathis spielten Remis.

Die neu formulierten Saisonziele sind also: Aufstieg der ersten, zweiten, dritten und vierten Mannschaft! Auf gehts, diese nun in die Tat umzusetzen!

 

Artikelbild: Jonathan Roßberg , Spitzenbrett der vierten Mannschaft mit 4½ von 6 Punkten.