SK Lehrte  


Erwachsenenmannschaften: Vierte trifft auf fünfte Mannschaft


  Tobias Brockmeyer   Tue, 24 Oct 2017 22:37:14

Artikelbild

Eine Woche vor den Bezirkseinzelmeisterschaften am kommenden Wochenende startete vorgestern nach der Jugend- und Frauensaison auch die Saison für unsere Erwachsenenmannschaften. Der Schachklub Lehrte hat in diesem Jahr erstmals sieben Mannschaften gemeldet, davon aber eine Vierermannschaft.

Die Höhepunkte des Spieltages waren wohl der Landesligakampf unserer ersten Mannschaft gegen Hannover 96 und das Spiel unserer vierten Mannschaft gegen unsere fünfte Mannschaft.

Die Saison begann mit einem Heimspiel gegen den Absteiger Hannover 96. Am Spitzenbrett hatte Heinrich die harte Aufgabe, sich gegen den amtierenden Bezirksmeister Alexander Izrailev zu behaupten. Insgesamt starteten beide Mannschaften ähnlich stark aufgestellt - nicht zuletzt dadurch, dass Christian und Günther mit von der Partie waren und unser Team erheblich verstärkten.

Christian konnte sich in seiner Partie gegen Vladimir Usachyi durchsetzen, der einigen von uns vielleicht noch von der Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft bekannt sein dürfte. Ebenfalls gewinnen konnte Gunnar. Arndt spielte bereits in der letzten Saison hervorragende Partien und knöpfte seinem Gegner ein Remis ab. Auch Günther remisierte, während Jana, Stefan und Heinrich leider verloren. Bei einem Zwischenstand von 3:4 lag die Hoffnung auf einen Mannschaftspunkt nun bei Michael, der mit den schwarzen Steinen ein anspruchsvolles Endspiel, das aus einem Sveshnikov-Sizilianer resultierte, auf Gewinn spielen musste. Das Problem hierbei waren gefährliche weiße Freibauern im Damenflügeln und schlussendlich endete die Partie nach spannenden und hartnäckigen Gewinnversuchen im Remishafen. Damit bleibt unsere erste Mannschaft zum Saisonauftakt zunächst ohne Mannschaftspunkte, aber das ändert sich hoffentlich sehr bald.

Die Paarung unserer vierten Mannschaft gegen unsere fünfte Mannschaft in der Kreisliga, die auf dem Artikelbild zu sehen ist, lief irgendwie nicht ganz wie erwartet und so geschah es, dass Udo seine Partie gegen Marvin verlor. Für die fünfte Mannschaft gewannen außerdem Petra und Konrad, wobei auch das nicht zu erwarten war - zumindest, wenn man auf die DWZ schaut. Nun verlor aber nicht die ganze vierte Mannschaft: Thore konnte sich gegen die Stonewall-Verteidigung von Johannes durchsetzen, während Felix gegen Lukas-Oliver gewann und Jörg eine Achterbahnpartie, in der er zwischendurch komplett auf Verlust stand, gegen Nils retten und in einen Sieg ummünzen konnte. Durch Remis von Henning gegen den Mannschaftsführer der fünften Mannschaft, Jan, und von Jessica gegen Justus hieß es schließlich 4-4. Das hätte vorher wohl keiner erwartet.

Dass das Leben eines Aufsteigers schwer ist, zeigte der Auftritt unserer zweiten Mannschaft in Laatzen. Der Mannschaftskampf verlief nach Niederlagen von Jonathan, Cod, Gia Luat und mir leider so deutlich, dass zusammen mit einem Remis von Wolfgang bereits jede Chance darauf, gegen Laatzen mehr als nur Brettpunkte mitzunehmen, vorüber war. Lange sah es sogar nach einer sehr deutlichen Niederlage aus, doch glücklicherweise konnte durch Florian und Nico, die beide im Mittelspiel Material gewannen und schließlich ihr Endspiel in einen Sieg umsetzten, Schlimmeres verhindert. Beim Stand von 2½-4½ verlor Marc dann noch seine Partie gegen Matthias Reuker, in der er mit dem stetig wachsenden Druck auf seinen König, der von zeitweise fünf Figuren gleichzeitig belästigt wurde, nicht mehr standhalten konnte. Nach seiner letzten Saison sei ihm das aber verziehen. Der Rest muss zulegen, denn das Leben in der Verbandsliga ist hart...

Unsere dritte Mannschaft spielte 4:4 in Gretenberg. Es gewannen Gia Bao, Björn und Linh. Thomas Otto und Jan Koepp remisierten.

Bei unserer sechsten Mannschaft wurden drei Brettpunkte gegen Freibauer wedemark 2 erreicht. Erfreulicherweise gewann Sabine ihre Partie trotz eingestellter Qualität gegen einen immerhin fast 300 Punkte stärkeren Gegner. Außerdem gewann Jens Arban und Dennis und Viktor remisierten.

Schließlich noch zur siebten Mannschaft, die online jedoch als Lehrte 9 auftaucht. Das Spiel gegen Hannover 96 fand an diesem Spieltag nämlich in zwei Klassen statt: Unsere siebte Mannschaft war allerdings erfolgreicher und bezwang die Hannoveraner mit 2½-1½ durch Siege von Mathis und Vincent sowie ein Remis von Bastian.